Der Verein mithuna

Der Verein Mithuna hat es sich zur Aufgabe gemacht – alternative Therapien die auf verschiedenen medizinischen Systemen beruhen zusammen zu führen. Ayurvedische Medizin in Verbindung der traditionellen europäischen Medizin – die Humoralis neu entdeckt bzw. den medizinischen Zeitgeist angepasst.

Vielen Lesern wird der Begriff der Humoralis oder Ayurveda nicht so vertraut sein – aber diese medizinischen vielversprechenden Anwendungssysteme können auf eine über 3000 Jahre alte Erfahrung zurückgreifen. Europäische Persönlichkeiten die diese Erkenntnisse mit großem Erfolg umgesetzt haben waren unter anderem Pergamon, Galen, Hippokrates, Paracelsus, Hildegard von Bingen u. Sebastian Kneipp. Mithuna ist die Verschmelzung dieser Lehren und setzt einen beachtlichen Schwerpunkt auf Prävention.

Es ist mittlerweile eine bestätigte Tatsache, dass die Heilmittel unserer Vorfahren fast ausschließlich aus den Kräutern bestanden die sie in ihrer Umgebung vorfanden. Deswegen ist der Verein Mithuna so bemüht die besten Voraussetzungen zu schaffen um die Vielzahl der verwendenden Kräuter effektiv in die Behandlungsformen einzubauen. Der betreuende Arzt ist bestrebt alle seine erworbenen Kenntnisse wie etwa Antlitz- u. Irisdiagnose, Puls u. Zungendiagnostik einfließen zu lassen um einen bestmöglichen Behandlungserfolg bei den Patienten zu erzielen. Ein wichtiger Ansatzpunkt ist das jeweilige Temperament (Humoralis) oder die jeweilige Konstitution (Ayurveda) des Menschen – verschmolzen in der Berücksichtigung der genauen Analyse sowie der Einflüsse von inneren u. äußeren Reizen auf den Betroffenen – all dies ergibt ein therapeutisches Gesamtbild.

Die Spiritualität ist ebenso eine wesentliche Zutat bei der Mithuna-Behandlungsform wie etwa das präventive und therapeutische Nutzen der Natur. Dazu zählen die Pflanzenheilkunde, Baum- und Pilzheilkunde, Wasseranwendungen, Massagetechniken, das Einsetzen von ayurvedischen und phytologischen Mitteln.  Wichtig ist die  ganzheitliche Betrachtung des Menschen, sowie der Aspekt, dass der Mensch ein Teil dieser Natur ist!

Weiterlesen...

testbild4


 

Mondkalender Juni 2017

14. Juni 2017    Allgemein

Mag.a Gabriele Skledar 1./2. Juni: Mond in der Jungfrau: Erd-Kälte-Wurzel-Salztage: An Jungfrauentagen sollte man Kr… Weiterlesen...

Mondkalender Mai 2017

29. April 2017    Allgemein

Mag.a Gabriele Skledar 1. Mai: Mond im Krebs: Wasser-Blatt-Kohlenhydrattage: Pflanzen gießen, probieren Sie einmal A… Weiterlesen...

Mondkalender April 2017

4. April 2017    Allgemein

Mag. Gabriele Skledar 1.-10. April: Zunehmender Mond: Auch Blumen haben Mondvorlieben, mit denen sie besser gedeihen… Weiterlesen...

Mondkalender März 2017

6. März 2017    Allgemein

1.-11.März: Zunehmender Mond: Für sensible Menschen, die unter dem Neumond leiden, bedeutet der zunehmende Mond eine… Weiterlesen...

Termine & Vorträge

Die „Ayurveda für Körper und Geist“16.-21.09.2017 - Hotel Karnerhof - Seminarraum


Dr. Daniel Scheidbach referiert über die Möglichkeit wie man Körper, Geist und Seele aus Sicht eines Ayurveda wiede …

Die „Ayurveda für Körper und Geist“

Gesunde Ernährung im Ayurveda!16.-24.09.17 - Seminarraum Hotel Karnerhof


Tolle Tipps zur Umsetzung einer individuellen, konstitutionsgerechten Ernährung. Du bist was du isst! Therapie aus …

Gesunde Ernährung im Ayurveda!